«

»

Apr 12 2013

Beitrag drucken

[Game] Perspective – DigiPen

Perspective von DigiPen Institute of Technology(via DigiPen-Homepage)

Perspective von DigiPen Institute of Technology
(via die DigiPen-Homepage)


(Eigenes Anspiel-Video von mir als YouTube-User vegainthemirror via YouTube)

Letzte Woche war Trockenzeit angesagt, dann hat auch noch die Blogsoftware rumgespuckt, aber nun sind wir wieder voll da und aktiv.

Ich möchte heute mal etwas Neues versuchen. Wenn wir in den vergangenen Wochen und Monaten von Videospielen berichteten, setzten wir meistens einen kurzen Trailer oder Teaser von irgendwelchen bekannten YouTubern in den Artikel. Das ist schön und gut, und das werden wir wohl auch weiterhin so machen, aber nun hat es mich in den Fingern gejuckt, selber mal so was auszuprobieren.

Zu dieser Gelegenheit habe ich mir das Indie-Game Perspective vom „DigiPen Institute of Technology“ vorgenommen. Das ist ein hübscher kleiner Platformer, der sich Elementen aus den Spielen der Arcade-Spielhöhlen in den Anfängen der Videospiele bedient und grafisch hübsch umsetzt. Perspective ist aber kein gewöhnlicher Arcade-Platformer, die Entwickler haben ihn mit einem besonderen Twist versehen.
Was das für ein Twist ist (ein buchstäblicher übrigens), verrate ich euch jetzt natürlich nicht, dazu müsst ihr euch schon das Video anschauen.

Um die Ecke denken

Wie die meisten Indie-Games ist auch Perspective deshalb etwas Besonderes, weil seine Entwickler nicht gezwungen sind, möglichst viel Profit zu generieren. Und da das Spiel sozusagen ein Schulprojekt ist, fällt auch das „Bezahlen-dürfen“ weg, wie man es vermehrt in Form von Kickstarter und anderen spendengenerierenden Konzepten antrifft. Das Spiel ist kostenlos und gerade mal 100MB gross. Das heisst, es ist für jedes Portmonee und so ziemlich jeden PC (leider nicht für Mac) verkraftbar und bietet etwa ein- bis eineinhalb Stunden Unterhaltung. Und damit meine ich keine Kopf-Ausschalt-Unterhaltung. Die Levels sind mitunter ziemlich knifflig, weil sie mit der *hehe* Perspektive des Spielers spielen. Um die Ecke denken ist gefragt, seine Umgebung hinterfragen, physikalische Gesetze vergessen und neue entdecken.

Fazit:

bouncersman_100x
Vega meint: thumbsup

Wie gesagt, das kleine Video ist mein Erstling. Ich weiss, dass noch nicht alles perfekt ist, dass ich manchmal etwas zu leise spreche, zu viele „ähm“s drin habe, und die Video- und Ton-Abmischung nicht optimal ist. Dennoch wäre ich froh um dein Feedback. Soll ich das weiter so machen oder soll ich es lieber ganz lassen? Falls Ersteres: was kann ich noch verbessern, was ich jetzt nicht genannt habe?

Und was Perspective angeht … Ich zögere beim Kauf von Videospielen, wenn ich mehr als 20.- Fr. ausgeben oder mit 10-15 oder mehr Spielstunden rechnen muss. Solche Käufe müssen überlegt sein, weil sie a) sich finanziell lohnen sollen und b) schnell sehr viel Zeit verschlingen können. Perspective macht beide Gründe nichtig, weil es nichts kostet und relativ schnell durchgespielt ist. Und da das Spiel zudem trotz seiner Kürze sehr gut gemacht ist, fällt es mir nicht schwer, es dir ans Herz zu legen.
Also: Seite besuchen, runterladen und spielen. Es lohnt sich.

~ Dani Vega

PS: auf YouTube bin ich als User vegainthemirror aufzufinden. Dort kannst du auch meinen Kanal abonnieren, wenn du möchtest. Ich würde mich freuen.

Perspective. Indie-Platformer
Vom DigiPen Institute of Technology
Gratis herunterladbar über die DigiPen-Homepage

Über den Autor

Vega

Ich bin Vega, Admin und Redaktor von Spiegelwelten.ch, einem Blog für Videospiele und Bücher, für Geschichten, die unsere Welt abbilden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://spiegelwelten.ch/2013/04/game-perspective-digipen/