«

»

Mai 06 2013

Beitrag drucken

[News] Spiegelwelten und YouTube

yt-brand-standard-logo400px

Spiegelwelten ist neu auch auf YouTube zu finden
(Logo © YouTube, via YouTube.com)


Spiegelwelten ist neuerdings auf YouTube vertreten. Du hast es vielleicht schon erfahren. Falls nicht, erfährst du es jetzt.
Der Kanal läuft über den Usernamen vegainthemirror, den du so über die Suche oder direkt über den Link erreichen kannst.
Schau doch vorbei!

Wieso YouTube?

Ich nutze YouTube sehr regelmässig, täglich um genau zu sein, wenn ich nicht gerade in der Wildnis und ohne Strom und Internet bin, und habe je länger je mehr das Bedürfnis verspürt, selber aktiv zu werden. Und wie könnte ich das besser als über Videospiele?
Ein Bild sagt manchmal mehr als tausend Worte, heisst es doch so schön. Und genau diese Aussage spüre ich manchmal, wenn ich einen Artikel schreibe. Ich schreibe übers audiovisuelle Erlebnis in „Superbrothers S&W“ oder darüber, wie das Aufsammeln der spärlich gestreuten Ausrüstung in DayZ funktioniert. Wieso zeig ich dir nicht gleich, was ich meine?
Ich mache ja selber die Erfahrung, dass ich mir nur vom darüber Schreiben alleine kein Urteil über ein Spiel bilden kann (auch über ein Buch, von mir aus). Ich muss es vor Augen haben, muss ein bisschen reinschnuppern können. Im Artikel zu Antichamber beispielsweise habe ich ein Video von einem bekannten YouTuber eingefügt …
Ich will nicht sagen, dass ich es besser kann, als die bekannten YouTuber (also doch, „wollen“ eigentlich schon, aber bis dahin dauert’s noch), aber ich finde es ehrlicher, wenn ich es selber mache. Ausserdem kann ich, wenn ich dir etwas Bestimmtes im Spiel zeigen möchte, kurz ein Video dazu drehen, statt eine halbe Stunde damit zu verbringen, ein passendes Video zu finden.

Mit anderen Worten: Der YouTube-Kanal soll Spiegelwelten nicht ersetzen, er soll den Blog ergänzen.

Ich weiss, es gibt gefühlte Millionen von Videospiel-Kanälen, und auf allen findet man etwa das Gleiche. Meine Videos sind alles andere als perfekt, gerade was die Qualität angeht oder die Art, wie ich kommentiere. Aber ich bin sehr lernbegierig und mache – so wie ich es beurteile – rasch Fortschritte. Ich sehe es als Prozess, als eine Entwicklung. Mit jedem gedrehten Video lerne ich etwas dazu und werde Stück für Stück immer besser.

Der einzige Dämpfer hat mir die Recherche verpasst, was das Urheberrecht angeht. Im Netz gibt es sehr viel (und wie so häufig auch sehr viel Mist) zum Thema zu lesen. Duldungserklärungen bei EA oder Microsoft, die man sich selber ausstellen bzw. auf die man mit einem Link verweisen kann, andere Publisher verbieten YouTube-Videos mit ihren Inhalten sogar ganz. Es ist sehr undurchsichtig, weil im Grunde genommen bereits das Verwenden von Bildern oder von Logos gegen das Urheberrecht verstösst. Da reicht eigentlich ein Verlinken auf die Quelle, wie ich es auf Spiegelwelten handhabe, nicht aus. Streng genommen müsste ich für jeden Inhalt, der nicht von mir ist, nachfragen, ob ich ihn verwenden darf, sonst verstosse ich gegen das Urheberrecht. Da es aber so viele Blogs und YouTube-Nutzer gibt und das Netz generell einfach zu flüchtig ist oder sich der Aufwand nicht lohnt, „illegale Aktivität“ von Einzelpersonen überhaupt sanktionieren zu können, posten und veröffentlichen enorm viele Menschen einfach munter drauf los – mich eingeschlossen.
Wenn ich das ganze YouTube-Ding ernsthaft betreiben will, werde ich mich eher früher als später mit den Publishern der Videospiele, die ich aufzeichnen und kommentieren möchte, in Verbindung setzen müssen. Ich habe auch bereits schon damit begonnen. Aber bis dahin, behaupte ich, befinde ich mich in einer relativ sicheren Grauzone, in denen ich den Publishern egal bin, weil meine Fangemeinde fast gleich null ist. Sollte sich das ändern, werde ich nicht mehr drum herum können. Allerdings kann es sein, dass ich je nach Feedback der entsprechenden Publisher plötzlich ein Video vom Netz nehmen müsste. Ich hoffe nicht, aber man kann nie wissen.

ava_mc-spiegelwelten_250x

Spiegelwelten auf YouTube
Zu finden unter dem Kanal-Namen vegainthemirror

Eine wichtige Sache fehlt aber noch …

… und da kommst du ins Spiel.
Kein YouTube-Kanal hat Erfolg ohne Zuschauer. Kanäle leben von Aufrufen, vom Kommentieren und vom Liken ihrer Videos. Ein Video das nicht gesehen wird, existiert praktisch gar nicht, und entsprechend ist der gesamte Kanal dem Untergang geweiht.
Deshalb bin ich auf dich angewiesen. Wenn du meine Videos schaust und mir in Form von Likes und Kommentaren Feedback gibst, kann ich darauf eingehen, sehe über die Statistiken, welche Videos du magst, welche nicht, oder ob sich irgendjemand die Videos überhaupt anschaut. Ohne Feedback geht gar nichts.

Wenn der Kanal einmal läuft, kann er auch eine Plattform für Vorschläge sein. Aus dem Überangebot an Videospielen (Klassikern wie Neuerscheinungen) ist es manchmal gar nicht einfach, besonders gute (oder schlechte) herauszufiltern. Ich bin sehr offen für alle Arten von Videospielen (ausser mit Strategiespielen tue ich mich etwas schwer) und kann mich auch gerne zu einem An- oder Durchspielvideo überzeugen lassen. Ich habe selber schon einiges geplant, aber zusätzliche Ideen sind nie verkehrt.

Ich würde mich freuen, wenn du auf „abonnieren“ klickst und mich unterstützt.
subscribe

~ Dani Vega

Über den Autor

Vega

Ich bin Vega, Admin und Redaktor von Spiegelwelten.ch, einem Blog für Videospiele und Bücher, für Geschichten, die unsere Welt abbilden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://spiegelwelten.ch/2013/05/news-spiegelwelten-und-youtube/